Osterwanderung in den Wolken

Heute morgen gab es dann das echte Osterfrühstück und die heiß ersehnten Schoko-Ostereier 🙂 (Ein bisschen Kommerz muss doch sein :-))

365c85ff3b97a9ecb134ebb8d4976c3a.jpg

Heute hatte ich Dietmar überzeugt, mit mir zusammen wandern zu gehen. Ich hatte extra eine nicht zu lange Tour ausgewählt, die auch einen kurzen Anfahrtsweg hatte.

Auf dem Weg dorthin besuchten wir vorher noch ein kanarisches Reitturnier, das uns besonders empfohlen worden war. Nach zwei Stunden hatten wir genug kanarische Springpferde gesehen und machten uns vom Acker.

Der Startpunkt unserer Wanderung war Vilaflora, eine kleine Stadt oberhalb unseres Hafens in den Bergen. Je höher wir kamen, desto grauer und wolkiger wurde es. Aber es gibt ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur falsche Kleidung. Dietmar hatte wie fast immer seine obligatorische kurze Hose und ein T-Shirt an. Hmmmm……hoffentlich hatte er in seinem Rucksack wenigstens eine Jacke dabei?! Weit gefehlt 🙁

KHX_9128.jpg

KHX_9133.jpg

Wir parkten unser Auto und drehten eine Runde durch die Stadt. Erstmal kurz einen Kaffee trinken und eine Kleinigkeit essen, dann würden wir entscheiden, was wir tun würden 🙂 Dietmar behauptete zwar heldenhaft, für ihn wäre die Kälte und der Nieselregen kein Problem, wir könnten ruhig wandern gehen. Ich fror aber schon bei seinem Anblick und das wollte ich nicht 🙂 So einigten wir uns darauf, am Hafen in der Sonne eine Runde zu wandern. Dort gibt es auch sehr schöne Wege.

So drehten wir eine Runde um den Montana Amarille im schönsten Sonnenschein.

 

KHX_9165.jpg

KHX_9206.jpg

KHX_9181.jpg

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.